#1 Biogras oder Bioheu von Bravherz 10.03.2022 00:05

Ich biete eine Wiese von rund einem halben Hektar zum Mähen an. Es sind zwei bis drei Schnitte im Jahr möglich, je nach gewünschter Grashöhe und je nach Witterung. Bisher ist das Gras entfernt und kompostiert worden.

Das Besondere an der Wiese ist, daß die Grasfläche nicht gedüngt und nicht mit anderen Mitteln behandelt wird. Die Wiese wird in Erweiterung eines großen Gartens als Sommerwiese für Honigerzeugung genutzt. Das gemähte Gras erfüllt deshalb alle Ansprüche einer nachhaltig bioökologischen Bewirtschaftung.

Immer mehr private und betriebliche Tierhalter wollen gern ökologisch füttern. Vor allem Halter mit in Hinsicht auf das Futter wählerischen Tieren suchen oft entsprechend spezielles Futter. Interessant ist das sicherlich für Leute im näheren Umfeld. Aber auch eine weitere Anfahrt ist eventuell sinnvoll, wenn besonderer Wert auf schadstofffreies Futter gelegt wird.

Wegen des lockeren Bodens kann die Wiese nur mit relativ leichten Geräten befahren werden, um Bodenverdichtung und tiefe Spuren zu vermeiden. Das Gelände ist eingezäunt und abgeschlossen. Der Eingang ist etwa vier Meter breit. Zeiten für Mähen und eventuell Wenden sollten ein paar Tage vorher abgestimmt werden, weil das Anwesen ist nur temporär bewohnt ist.

Die Wiese ist im Raum Fahrenberg in der Nordoberpfalz. Wer nicht weiß wo das ist bitte bingen oder googlen. Nach Terminabsprache ist eine Besichtigung jederzeit kurzfristig möglich.

Bei Interesse bitte eine Antwortnachricht schreiben.

#2 RE: Biogras oder Bioheu von Bravherz 11.04.2022 00:07

Testnachricht

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz