#1 Mail von Blandenburg Aktuell von Straßberger, Roland 05.06.2022 10:20

avatar

Lieber Herr Schollbach,



vielen Dank für das freundliche Telefonat. Hier wie gerade besprochen noch einmal alle wichtigen Infos zu meiner Anfrage.



Für ein neues Talk-Format auf YouTube suchen wir Brandenburgerinnen und Brandenburger, die Lust oder sogar das Bedürfnis haben, vor der Kamera über ein strittiges Thema zu sprechen.



Darum geht es: In unserem Format bringen wir Menschen mit unterschiedlichen Meinungen zusammen. Nicht im TV-Studio, sondern in entspannterer Atmosphäre – in der Kneipe. Unsere dritte Folge wird sich um das Thema "Zukunft der Landwirtschaft" drehen.



Nicht nur angesichts des Ukraine-Kriegs stehen Landwirtinnen und Landwirte vor großen Herausforderungen im Spannungsfeld zwischen Ernährungssicherheit, Klimazielen und - natürlich - der eigenen Existenz.

Bis 2030 soll der Anteil an ökologisch bewirtschafteten Agrarflächen in Deutschland auf bis zu 30 Prozent steigen. Der Markt für Bio-Lebensmittel ist in den vergangenen Jahren gewachsen. Aber kann der Ökolandbau trotz niedrigerer Erträge die Bevölkerung nachhaltig satt machen? Und würden von einer Umstellung auch die Landwirtinnen und Landwirte in Brandenburg profitieren? Wie „öko“ muss und kann die Zukunft unserer Landwirtschaft sein?



Wir suchen möglichst eine weibliche Person im Alter von ca. Mitte 20 bis Mitte/Ende 50, die aus Überzeugung konventionelle Landwirtschaft betreibt. Kennen Sie jemanden aus Brandenburg, der sich das generell vorstellen könnte? Falls ja, würde ich mich sehr freuen, wenn Sie den Kontakt herstellen könnten. Sie können auch ganz unkompliziert meine Telefonnummer weitergeben: 0176/49275303.



Es geht uns nicht vor allem ums "Streiten", wir wollen zwei unterschiedliche Perspektiven auf Augenhöhe nebeneinander zeigen. Und einen Austausch ermöglichen. Bei Bier, Limo, Wein oder Saft.



Ein Dreh wäre für Ende April/Anfang Mai geplant – voraussichtlich drehen wir in Golzow (Mittelmark). Da wir ein journalistisches Format sind, können wir leider keine Gage o.ä. zahlen. Die Fahrtkosten – und alle Getränke – übernehmen wir selbstverständlich. Ich würde mich freuen, von Ihnen zu lesen oder hören.



Mit besten Grüßen



Nele Schmidt



Brandenburg aktuell

Projektredaktion

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz